0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Voodoo Church - Unholy Burial (CD)

Artikelnummer: STROB015
Gewicht: 0.13 kg
? Warenkorb in PayPal anzeigen
Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!

1981 veröffentlichte die US-Deathrock Kultband VOODOO CHURCH ihre legendäre und längst vergriffene gleichbetitelte EP, die seither, falls sie überhaupt einmal irgendwo auftaucht, zu Höchstpreisen gehandelt wird. Alles begann, als Tina Winter ihr Drumset beiseite legte um mit ein paar Kumpels als Bassistin und Sängerin ihre musikalischen Visionen umzusetzen. Dies war die Geburt von VOODOO CHURCH, der die 4-Track-EP sowie einige erfolgreiche und legendäre Shows folgten.

Nach einer langen Pause befand Tina, dass es an der Zeit wäre, die Band wiederzubeleben, und machte sich auf die Suche nach neuen Mitgliedern, was 2002 zu einer fulminanten Comeback-Show vor enthusiastischem Publikum führte. Nach diesem live-Lebenszeichen veröffentlichte die Band auf dem NEW DARK AGE vol.2 Sampler 2004 ihr erstes Studio-Lebenszeichen in Form ihres hochgelobten und bestens angenommenen Beitrages „New Death“, dem im Winter 2004 nun das erste CD-Album „Unholy Burial“ folgt.

Tina Winter hat einige Zeit in England verbracht, um Musik zu studieren und Bass und Drums zu spielen, bevor sie mit VOODOO CHURCH begann Deathrock Geschichte zu schreiben. Ihre grössten Einflüsse sind The Cure, Siouxsie und derzeitige Acts wie beispielsweise Marilyn Manson.

Randall Cole ist gelernter Pianist, der zur Gitarre wechselte, als er in den 80ern eine Punk Band gründete… Jahre später entdeckte er die Freude am Bass, und hat seither nie wieder zurück geblickt.

Brian Elizondo ist ein Gitarristennaturtalent, der trotz seines formalen Könnens versteht, dass es bei VOODOO CHURCH mehr auf das Gefühl als das unter Beweis Stellen von technischen Fähigkeiten geht.

Tony Havoc ist vielen bereits als FEAR CULT Drummer bekannt, doch beschränkt sich sein Können nicht auf deren Musik… sein einzigartiger Stil, sein Drum-Tuning und sein Songwriting machen ihn zum perfekten 4. Mitglied von VOODOO CHURCH.

VOODOO CHURCHs Ziel ist es, ihren Stil stetig weiterzuentwickeln, und dabei stets die Dunkelheit zu umarmen.

Tracklist:

1. Unholy
2. Who's Fault
3. New Death
4. Ragged Souls
5. Drums & Voodoo
6. Zombie A-Go-Go
7. Corpse
8. Eternal Waltz
9. This Life This Death
10. May I
11. The Figurehead
12. Burial

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.